Risikofaktoren der Dekompressionserkrankung

Generell läst sich bezüglich des DCI-Risikos folgende Aussage treffen:

Je tiefer und länger der Tauchgang, je größer die Vorsättigung und je schneller der Aufstieg desto größer das DCI-Risiko!

Demzufolge werden in Untersuchungen aus den 80´er Jahren von DAN, BSAC und anderen vor allem folgende Angaben bei deko-verunfallten Tauchern gemacht:

  • Tauchgang über 30m Wassertiefe
  • dekopflichtige Tauchgang
  • nicht regelgerecht eingehaltene Deko-Pausen
  • Wiederholungstauchgang
  • Fliegen nach dem Tauchgang

Allerdings werden individuellen Risikofaktoren eine immer größere Rolle zugeschrieben. Ein erhöhtes Risiko für eine Dekompressionserkrankung besteht bei:

  • zunehmendem Alter
  • Adipositas (Fettleibigkeit)
  • erhöhter Blutviskosität bei Dehydratation (verschlechterte Blutfliesseigenschaften bei Wassermangel)
  • schwerer körperliche Belastung vor oder während der Überdruckexposition
  • Kälte
  • Tauchern, die bereits eine DCI hatten
  • Verletzungen
  • nach Alkoholgenuss